Abschluss der Helferschulung Online

Im Herbst 2020 hatte beim Bürgerverein am Lech eine neue Schulung für ehrenamtliche Helfer im Bereich Alltags- und Pflegebegleiter, Demenzhelfer und Hilfe bei Haushaltsnahen Dienstleistungen begonnen. Nach zwei Treffen in Lechbruck war aufgrund des Lockdowns erst mal Schluss und man hoffte im neuen Jahr in Präsenz weitermachen zu können. Daraus wurde bekanntlich nichts und so beschäftigte sich unsere Pflegefachkraft und Schulungsleiterin Regina Carbone mit den digitalen Möglichkeiten und nach einigen Tests ging es im Februar dann online für alle Teilnehmer weiter, welche die technischen Voraussetzungen hatten und denen der Kurs auch auf diesem Weg zusagte. Der Hauswirtschaftsteil mit den Themen Ernährung im Alter, Unfallverhütung, Hygiene, Reinigung und aktivierende Beteiligung der Pflegebedürftigen fand in Zusammenarbeit mit dem BRK Marktoberdorf statt. Glücklicherweise konnte der letzte Teil dann wieder vor Ort stattfinden und mit den beiden Referenten Josef Schelle und Lisa Merlonetti waren hier sogar zum Thema Betreuungsrecht und Seniorenhilfe zwei Vertreter des Landratsamtes Weilheim-Schongau mit anwesend. Der Saal der Auerberghalle war für die Schulung groß genug, um die Abstände einhalten zu können und interessiert verfolgten die rund 20 Anwesenden die Ausführungen zur Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung, um die man sich rechtzeitig und vor allem in jedem Lebensalter Gedanken machen sollte.
Im Anschluss überreichte Xaver Wörle als Vorsitzender des Bürgervereins gemeinsam mit Regina Carbone die Teilnahmeurkunden an die geschulten Helfer, welche aus den vier Mitgliedsgemeinden, aber auch vom Mehrgenerationenhaus Roßhaupten oder aus Pfronten kamen. Der Bürgerverein arbeitet in diesem Bereich auch sehr stark mit dem Demenzbeauftragten Stephan Vogt im Landratsamt Ostallgäu zusammen und mit einer abgeschlossenen Schulung können die Helfer nun in Angeboten zur Unterstützung im Alltag nach §45c SGB XI eingesetzt werden. Die Motivationsgründe für eine Teilnahme sind unterschiedlich – manche brauchen den Kurs beruflich, andere wollen sich ehrenamtlich engagieren und natürlich können auch pflegende Angehörige und Interessierte daran teilnehmen, wenn sie sich zu Inhalten wie Notfallhandeln, pflegerische Versorgung, Kommunikation und Gesprächsführung, Vernetzungsangebote, sowie Belastungsfaktoren und Selbstfürsorge weiterbilden möchten.
Nach einer kleinen Sommerpause startet der Bürgerverein vermutlich ab 15.September die nächste Helferschulung, die sich über ca. 10 Abende und einen Samstag für den hauswirtschaftlichen Teil ziehen wird. Dann können hoffentlich auch die rund 10 Teilnehmer wieder weitermachen, die den Kurs nicht über das Internet verfolgen konnten. Anmeldungen und Rückfragen sind über das Büro des Bürgervereins immer von Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr unter Tel. 08862 – 987813 oder per Email an: info@buergerverein-am-lech.de möglich.

Info Kontaktstelle für Demenz und Pflege – Seniorenfachstelle

Neuer Rekord beim Essen auf Rädern

Essen auf Rädern

Eine wahre Erfolgsgeschichte ist unser frisch gekochtes, 3-gängiges Mittagessen, welches aktuell 16 ehrenamtliche Fahrer von Montag bis Sonntag zu unseren rund 55 Essensempfängern liefern. Neben einer warmen Mahlzeit ist für die Essensempfänger auch garantiert, dass jeden Tag jemand vorbeikommt und „nach dem Rechten“ schaut.

Waren es anfangs des Jahres noch ca. 160 Essen/Woche, stieg der Bedarf auf zeitweise 235 Portionen/Woche. In der letzten Dezemberwoche haben wir tatsächlich die 10.000er Marke für das Jahr 2020 geknackt. Eine enorme planerische Leistung auch für Organisator Paul Walters, der an manchen Tagen die Routen auf drei Touren aufteilt, damit die Boxen in den Fahrzeugen Platz haben.

Ein großer Dank geht hier an Herrn Norbert Rüttinger von der Hochbergle Stuben, der mit seinem Team an 365 Tagen für uns kocht und somit das ganze Jahr für uns da ist.

Wer um die Mittagszeit etwas freie Zeit hat, kann gerne unser Fahrer-Team unterstützen und darf sich hierfür im Büro melden.

Rundbrief Mai 2020

Bürgerverein am Lech e.V. 86983 Lechbruck am See, Flößerstraße 1

Rundbrief 5/2019

Liebes Mitglied,

die Corona Krise hat uns alle im Griff – und zwar weltweit, aber unser Gesundheitssystem hat bewiesen, dass wir auch gegen einen unsichtbaren Gegner nicht schlecht aufgestellt sind. Dazu kommt die große Hilfsbereitschaft landauf landab, die überall zu sehen und zu spüren ist. Dies gilt natürlich auch für unseren Verein: Essenlieferungen auf höchstem Niveau, Einkaufshilfen (sogar von unserer Mitarbeiterin im Büro) und auch die dringenden Arzt- und Krankenhausbesuche funktionieren nach wie vor. Ein herzliches Vergelt’s Gott, allen die sich in so vorbildlicher Weise in unserem Verein mit einbringen.

Ob nun die Pflicht, einen Mundschutz zu tragen, notwendig gewesen wäre, ich wage dies zu bezweifeln, denn die überwiegende Zahl von Mitbürgerinnen und Mitbürgern verhalten sich sowieso sehr vernünftig, mit Abstand zum Nächsten, mit Rücksicht gegeneinander und mit regelmäßiger Hygiene (Hände waschen und desinfizieren). Das Tragen der Masken dagegen ist auch von den Fachleuten sehr umstritten und es wird auch Zeit, das gerade in den Krankenhäusern sowie Pflegeheimen das Besuchsverbot gelockert wird und die Kranken in den Stationen sowie die Heimbewohner wieder ihre nächsten Verwandten und Bekannten sehen dürfen, ansonsten verzweifeln diese Menschen schön langsam an den drastischen Maßnahmen.

Hoffen wir, dass sich alles wieder beruhigt und wir das Frühjahr genießen können. Das Leben wird leider bei weitem nicht mehr so sein, wie noch vor drei Monaten, aber die großartig gezeigte Hilfsbereitschaft und die Ansätze, wieder mehr Menschlichkeit in unserer Gesellschaft zu erleben, stimmen mich doch positiv, auch Gutes aus dieser Situation zu spüren.

Ihr

Xaver Wörle

Erster Vorsitzender

Corona, Corona immer nur Corona, leider wird das wohl noch eine Weile so weitergehen. Deswegen haben wir vom Bürgerverein uns etwas überlegt. Da ja unsere Senioren alle zur gefährdeten Gruppe gehören haben wir einen kostenlosen Einkaufsservice eingeführt. Die Einkaufstage sind Mittwochnachmittag und Freitag ab 10:00 Uhr.

Sie erreichen uns über unsere Hotline

0176 – 51606592 (Mit hinterlegtem Anrufbeantworter)

Es ist wichtig, dass Sie unsere kostenlosen Einkaufshilfen in Anspruch nehmen. Diese kostenlose Hilfe leisten wir für Ihre Gesundheit. In den meisten Geschäften ist es einfach nicht möglich alle Abstandsregeln ein zu halten.

Sie brauchen unser täglich frisch gekochtes Mittagessen? Jeden Tag 2 verschiedene Menus zur Auswahl! Rufen Sie uns an. Wir regeln alles für Sie, schnell und unbürokratisch.

Hotline Essen 0176 – 54600629 (Mit hinterlegtem Anrufbeantworter)

Nicht vergessen: Am 10.Mai ist Muttertag!!!!!

Eigentlich sollte ja jeder Tag Muttertag sein, aber oft nimmt man alles so ganz selbstverständlich. Im Moment können wir unsere Mütter ja nicht einmal besuchen.

Wie wär‘s denn mal mit einem ganz besonderen Geschenk:

Mittagessen jeden Tag, genauso wie ich’s mag“.

Für eine Woche, oder für ein paar Sonntage muss die Mama nicht kochen. Grad jetzt, wenn man die Mama nicht besuchen kann. Das Essen wird warm ins Haus gebracht. Schnell ist der Tisch gedeckt.

Dreigängiges Menü mit Fleisch 7,20 €

Dreigängiges Menü ohne Fleisch 6,70 €

Für genauere Informationen rufen Sie unsere Hotline an.

0176 – 51606592 (Mit hinterlegtem Anrufbeantworter)

Sie haben einen dringenden Termin beim Arzt? Rufen Sie uns an.

Der Bürgerverein ist aber nicht nur für unsere älteren Mitbürger da, Auch die Kinder und Jugendlichen liegen uns am Herzen. Durch die aktuelle Corona – Krise und den damit verbundenen Schulschließungen haben viele Schüler und Schülerinnen Heimunterricht. Dafür braucht man ab der 5. Klasse einen Computer. Doch in manchen Familien fehlt das Geld für ein solches Gerät. Aus diesem Grund brauchen wir Ihre Hilfe. Haben Sie einen nicht mehr benötigten, aber noch funktionsfähigen Laptop. Wir sammeln diese Laptops und geben sie an die Schulen weiter.

Wo immer Sie Hilfe brauchen, wir helfen und unterstützen wo wir nur können. Bitte achten Sie auf sich, bleiben Sie zuhause und bleiben Sie gesund.

Leider müssen all unsere Schulungen, geselligen Nachmittage, Ausflüge usw. im Moment ausfallen, aber es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Bürger helfen Bürgern

Wir alle sind der Bürgerverein.

Wir sind immer für Sie da

Bürgerverein am Lech e.V. – Bürger helfen Bürgern –

Rufen Sie uns an, wenn Sie Hilfe benötigen.

08862 – 987813

Oder Hotline 0176 – 51606592

Mit hinterlegtem Anrufbeantworter

Dank für die Spenden an den Bürgerverein

Ein besonderer Dank in Zeiten von Corona gilt den Gemeinden Prem, Lechbruck, Steingaden und Bernbeuren, die jeweils 500,00 € für die Warmhalteboxen des Mittagstisches gespendet haben.

Da zur Zeit eine erhöhte Nachfrage nach unserem warmen Essen besteht, wurden die sehr teuren Warmhalteboxen knapp.

Auch dem Landratsamt Weilheim-Schongau danken wir für Spenden von 200,00 € und 650,00 €, die über die Gemeinden Prem und Steingaden an uns geflossen sind.

In diesen Zeiten stehen Behörden, Vereine und Bürger zusammen.